Die Phoenix Contact GmbH & Co KG ist ein Familien-Unternehmen mit weltweit 16.500 Mitarbeiter und einem Umsatz 2017 von 2,2 Mrd. Euro. Als Marktführer auf dem Gebiet der elektrischen Verbindungs- und elektronischen Interfacetechnik, Stromversorgung und Überspannungsschutz, ist Phoenix Contact Partner für die Automatisierungstechnik, den Maschinen-, Anlagen- und Schaltschrankbau, der elektrischen Energieversorgung  und regenerativen Energien der Solar- und Windkraftindustrie.

Beim Thema Gleichstromnetze liegen die Schwerpunkte von Phoenix Contact derzeit bei Steckverbindern und Überspannungsschutz für Photovoltaik, Installationssysteme für die Energieverteilung im industriellen Feld und Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität. Darüber hinaus liegt auch Erfahrung auf dem Gebiet „Stecken und Ziehen unter Last bei Gleichspannung“ vor.

Phoenix Contact nimmt an nationalen und internationalen Gremien und Arbeitskreisen zum Thema DC-Netze im DKE teil, u.a. UK 221.5 Zukunftsfähige Elektroinstallation, und leistet hier innovative Beiträge.

Im Projekt DC-Industrie fließen die Erfahrungen zu Themen wie Überspannungsschutz, Netzwerkberechnungen, Integritätsbetrachtungen und Schutzauslegungen in elektrischen Netzen ein. Ein weiterer Schwerpunkt ist die hybride DC-Verbindungstechnik auf der Feldebene, beispielsweise für elektrische Antriebe.